Workshop Abgrenzung und Selbstfürsorge

Diese beiden Begriffe sind die wohl wichtigsten Standbeine für einen hochsensiblen Menschen. Dennoch werden sie meist vernachlässigt bzw. es fehlt das Wissen für das Wie.

Unsere Feinfühligkeit erspürt die Belange der anderen und ist immer für sie da, ohne auf sich selbst zu achten. Dies geschieht oft bis zu Erschöpfung. Deshalb ist Prävention durch Selbstfürsorge gefordert.

Dasselbe gilt für die fehlende Abgrenzung in Bezug auf all die Dinge, Personen, Geschehnisse, die nicht nur eine Reizüberflutung hervorrufen kann. Schon eine Kleinigkeit, ein Moment, der einen triggert, ein Wort, das eine negative Emotion auslöst, kann zur Dauerschleife im Kopf werden.
Grenzen zu setzen sind im gewissen Maße förderlich, im Zuviel bedeuten sie allerdings die eigene Isolation. Aus diesem Grund liegt der Fokus dieses Workshops mit einem großen Anteil auch auf der Selbstfürsorge. Diese beiden hängen untrennbar miteinander zusammen.

Die Herausforderung liegt darin, das gesunde Maß zu finden. Wir werden verschiedene Situationen erörtern und auch in Gruppenarbeit durchspielen.

Ziel des Workshops ist es, dass ihr gestärkt mit Ideen für eure eigenen Herausforderungen den hochsensiblen Weg zu gehen lernt. Das geschieht nicht von heute auf morgen, aber mit konsequenter Übung mit mehr Leichtigkeit, bis es zur Gewohnheit wird.


Begegnung und Leben mit einem hochsensiblen Menschen

Erkenntnisse und Strategien für einen harmonischen Umgang

Hochsensible Menschen „ticken“ anders. Dies stellt sie selbst und ihr näheres Umfeld oftmals vor Herausforderungen.
 Sei es in der Partnerschaft, als Eltern, in Freundschaft, unter Kollegen oder mit dem Arbeitgeber, immer wieder wird mit Unverständnis reagiert. Wie sollte sich auch ein „Normalfühliger“ in einen feinfühligen Menschen hineinversetzen können, wenn er nicht um seine besondere Veranlagung weiß, geschweige denn es nachvollziehen kann.
Dieser Workshop soll aufklären. In erster Linie wendet er sich an Angehörige bzw. Mitmenschen von Hochsensitiven. Dennoch ist es auch für Hochsensible selbst nützlich zu wissen, wie sie auf andere wirken können.

  • Betrachtung der Hochsensibilität und ihrer Facetten.
  • Hochsensible Wahrnehmung.
  • Lebensgestaltung eines Hochsensitiven.
  • Das Grundverständnis im Umgang mit einem Hochsensiblen.
  •  Hürden in der Kommunikation mit Hochsensiblen.
  • Die Suche nach Anerkennung statt Anpassung eines HSP.
  • Das komplexe System der Familie – Bist du selbst hochsensibel oder (auch) dein/e Kind/er?
  •  Ansichten eines Hochsensiblen in der Partnerschaft und wie der Partner für ein glückliches Potenzial sorgen kann.
  • Wertschätzung und Besonderheiten in der Freundschaft mit Hochsensiblen.
  • Stärken der Hochsensitivität in der Zusammenarbeit mit Kollegen ausleben.
  • Erkennen und Fördern der Potenzialentfaltung eines Hochsensitiven durch den Arbeitgeber.


Wir versuchen die bekannten Schwierigkeiten im Umgang mit Hochsensiblen auszuräumen und stattdessen auf die positiven Fähigkeiten zum Nutzen von zwischenmenschlichen Beziehungen hinzuweisen.

Wann: Sonntag, 23.10.22
um 16:00 – 17:30 Uhr
Online über Zoom
Kosten: 22 €

Anmeldung bitte unter kontakt@gesaslebensschmiede.de
Es besteht die Möglichkeit Fragen zu stellen.
Für alle, die es zeitlich nicht schaffen sollten: Der Workshop wird aufgezeichnet und kann zum Download erworben werden.
zu uns auf.

Workshop Hochsensibilität für Anfänger und Fortgeschrittene 

Hochsensibilität von A (wie Abgrenzung) bis Z (wie Zugehörigkeit)

Jeder besonders feinfühlige Mensch kennt die Situation, wenn dir die Erkenntnis, wie du wirklich bist und sein darfst, neue Lebensqualität bringt. Der Augenblick, in dem das „Anderssein“ plötzlich einen Namen bekommt, ist unvergesslich.
Situationen, Eigenschaften und Begegnungen werden unter einem anderen Gesichtspunkt betrachtet und einiges wird schlüssiger.
Wir wollen in diesem Workshop unsere besonderen Gaben und auch Belastungen eingehender betrachten. Alle Sinne, die in der Hochsensibilität, Hochsensitivität, Neurosensitiviät eine Rolle spielen, oder wie auch immer unsere besonderen Fähigkeiten heißen, werden durchleuchtet.
Welche Auswirkungen hat die Hochsensibilität auf mein Leben?
Wie kann ich lernen mit der Reizüberflutung umzugehen?
Wie grenze ich mich ab von den Energien anderer?
Sind High-sensation-seeker verkannte Multitalente?
Besondere physische und psychische Bedürfnisse eines Hochsensiblen.
Chancen in Hochsensibilität und Trauma.
Komplexe Informationsverarbeitung und noverbale Sprache.
Gelebte Empathie im Berufsbild eines Hochsensiblen.
Spirituelle, Künstler und Selbstverwirklicher.